Download Ansichten eines Clowns by Heinrich Boll PDF

By Heinrich Boll

Comprises the complete German textual content, followed through German-English vocabulary. Notes and a close advent in English positioned the paintings in its social and ancient context.

Show description

Read Online or Download Ansichten eines Clowns PDF

Similar criticism & theory books

Beginnings: Intention and Method

A "beginning," in particular as embodied in a lot smooth suggestion, is its personal process, Edward stated argues during this vintage treatise at the position of the highbrow and the target of feedback. Distinguishing among "origin," that's divine, legendary, and privileged, and "beginning," that's secular and humanly produced, stated lines the ramifications and numerous understandings of the idea that of starting via historical past.

Historicizing theory

Examines deconstruction, New Historicism, postcolonialism, and different modern theoretical pursuits of their ancient contexts.

History of the Abderites

The funny aim of historical past of the Abderites is thc lack of information, backwardness, provinciality, bigotry, pedantry, loss of flavor, and the sodden contentment with issues as they're that Wieland discovered throughout him.

Wordsworth's poetry, 1787-1814 : [with the essay "Retrospect 1971"]

Publication by means of Hartman, Geoffrey H

Additional resources for Ansichten eines Clowns

Example text

Er hat kein Telefon. Ich hätte Monika gern als erste angerufen, würde sie aber als letzte anrufen müssen: Unser Verhältnis zueinander ist in einem Stadium, wo es sowohl physisch wie metaphysisch unhöflich wäre, wenn ich sie verschmähte. Ich war in diesem Punkt in einer fürchterlichen Situation: monogam, lebte ich wider Willen und doch naturgemäß zölibatär, seitdem Marie in »metaphysischem Schrecken«, wie sie es nannte, von mir geflohen ist. Tatsächlich war ich in Bochum mehr oder weniger absichtlich ausgerutscht, hatte mich aufs Knie fallen lassen, um die begonnene Tournee abbrechen und nach Bonn fahren zu können.

Immer ist ein Haken dabei. Ich brachte es fertig, keinen Kognak mehr zu trinken, ging ins Wohnzimmer und schlug das Telefonbuch auf. 4 Ich bin in Bonn geboren und kenne hier viele Leute: Verwandte, Bekannte, ehemalige Mitschüler. Meine Eltern wohnen hier, und mein Bruder Leo, der unter Züpfners Patenschaft konvertiert ist, studiert hier katholische Theologie. Meine Eltern würde ich notwendigerweise einmal sehen müssen, schon um die Geldgeschichten mit ihnen zu regeln. Vielleicht werde ich das auch einem Rechtsanwalt übergeben.

Ich nehme es, wie es kommt, und rechne mit der Gosse. Marie hat ganz andere Ideen im Kopf; sie redete immer von »Verkündigung«, alles sei Verkündigung, auch, was ich tue; ich sei so heiter, sei auf meine Weise so fromm und so keusch, und so weiter. Es ist grauenhaft, was in den Köpfen von Katholiken vor sich geht. Sie können nicht einmal guten Wein trinken, ohne dabei irgendwelche Verrenkungen vorzunehmen, sie müssen sich um jeden Preis »bewußt« werden, wie gut der Wein ist, und warum. Was das Bewußtsein angeht, stehen sie den Marxisten nicht nach.

Download PDF sample

Rated 4.69 of 5 – based on 25 votes